Willkommen

Die Bundesvereinigung für Taijiquan und Qigong Deutschland e.V. (BVTQ) ist der Berufsverband für selbstständige Taijiquan- und Qigong-Lehrende in Deutschland. Gleichzeitig versteht sich die BVTQ als Netzwerk für Praktizierende und fördert die Vielfalt und Verbreitung des Taijiquan und Qigong in seiner Ganzheitlichkeit - schul- und stilübergreifend.

Praktizierende

In diesem Bereich bietet die Bundesvereinigung ihren Mitgliedern eine Vielfalt an Fortbildungsangeboten. Ein Onlinearchiv sowie das jährlich erscheinende Netzwerkmagazin schaffen einen direkten Zugriff auf Fachartikel aus differenzierten Themenbereichen. Die Auflistung von Taijiquan und Qigong Lehrenden, deren Standorte nach Postleitzahlen geordnet sind, ermöglicht eine schnelle Übersicht über Schulen und Ausbildungsstätten bundesweit.

Lehrende

Taijiquan- und Qigong-LehrerInnen wünschen sich eine seriöse Fachorganisation, die ihren Berufsstand professionell vertritt und bei der Berufsausübung unterstützt. Sie erhalten Beratung zu Versicherungs- und Marketingfragen, eine kostengünstige Berufshaftpflichtversicherung und Support bei Registrierung in der Zentrale Prüfstelle Prävention (Anerkennung bei den Krankenkassen). Die Bundesvereinigung zertifiziert Lehrende im Rahmen Allgemeiner Ausbildungsleitlinien (AALL) und vergibt Qualitätssiegel, welche als Lehrnachweise von den Krankenkassen anerkannt werden.

Institutionen

Zur dauerhaften Entwicklung eines anerkannten Berufsstands des Taijiquan- und Qigong-Lehrenden ist die Bundesvereinigung bei Krankenkassen und offiziellen Einrichtungen fachlich beratend aktiv. Sowohl bei der Erstellung eigener Kurskonzepte als auch bei Ausbildungsprogrammen fungiert sie als begleitender Vermittler zwischen Institution und Einzelmitgliedern. Hierdurch wird die erforderliche Transparenz  gewährleistet.

 

Nachrichten

Unsere Geschäftsstelle ist aus Urlaubsgründen vom 17.-30. Juli 2017 nicht besetzt. Ihre E-Mails werden gelesen.

Veranstaltungen

Der Kongress "Un(d)endlich entspannen - Taijiquan und Qigong im Alltag" am 09.-11.06.2017 in Frankfurt war ein voller Erfolg. Allen ReferentInnen und TeilnehmerInnen sei an dieser Stelle herzlich gedankt. Wir sind ganz überwältigt von eurem Feedback.

Etwa 60 Personen trafen sich in Frankfurt, um an den Workshops und Vorträgen teilzunehmen: Darüber hinaus gab es interessante Gespräche etwa über die Vermarktung und Darstellung des Taijiquan und Qigong in Deutschland. Letzteres wurde durch den Vortrag von Friederike Beier angeregt, die die Erfahrungen und Wirkungen der Bewegungskünste mit deutschem Vokabular umschrieb und sich dabei auf die Leibarbeit bezog.

Eindrücke vom Kongress finden Sie in unserer Bildergalerie.

 

Taiji-Tag in Bad Schönborn

Am 16. Juli 2017 findet wieder der Taiji-Tag in Bad Schönborn statt. Organisatorin ist unser langjähriges Mitglied und Regionalvertreterin für Baden Würtemberg, Sabina Woll. Kontakt: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Weitere Infos und Flyer.

 

 

 

Mitgliederversammlung

Die diesjährige Mitgliederversammlung findet am 21.-22.10.2017 in Kassel statt. Folgende Zeitstruktur ist geplant.

21.10.2017

09.00-11.30 Uhr      Tagung der Arbeitsgremien (Regionalvertretung, Zertifizierungsgremien, Öffentlichkeitsarbeit)
                                Offen für alle Interessent*innen
12.00-18.00 Uhr      Mitgliederversammlung

 

22.10.2017

09.30-11.00 Uhr      Gemeinsames Üben
11.00-12.00 Uhr      Workshop 

 

Festival für Taijiquan und Qigong 2018

4. -6. Mai 2018 im Emsland

 

Nachruf für Claus Albermann

 

Claus Albermann, langjähriges Netzwerk-Mitglied, ist gegangen. Vor einem Vierteljahr wurde bei ihm Magenkrebs entdeckt, der sich leider schon zu sehr verbreitet hatte.

Claus war ein Urgestein der Hamburger Taiji-Szene. Taijiquan lernte er bei einem Workshop mit Katya Delakova, einer jüdischen Tänzerin und Choreographin, kennen und lieben. Später wurde er einer der ersten Schüler von Christel Proksch, die Ende der 70-er Jahre in Hamburg und Bremen zu unterrichten begann. Nach einigen Jahren durfte er Christel assistieren und wurde von ihr aufgefordert, auch eigene Gruppen zu unterrichten. Natürlich ging Claus weiterhin zu Christel und wunderte sich immer wieder, was er von ihr noch lernen konnte.

Ihre Offenheit für die Vielfalt des Taijiquan teilte Claus und so lernte er auch von anderen Taiji- und Qigong-Lehrern, vor allem von Patrick Kelly und Wilhelm Mertens. Taijiquan und Qigong waren für ihn Künste, die man sein Leben lang lernen kann und die trotzdem immer noch weitere Geheimnisse beinhalten. 

Claus gehörte zu den Gründern des Taijiquan Netzwerkes, das Ende der 80-er Jahre in Hamburg entstand und später zum „Taijiquan & Qigong Netzwerk Deutschland“ wurde. Ihm war ein Miteinander immer wichtiger als die Konkurrenz zueinander. Er gehörte zwar nie zu leitenden Mitgliedern des Netzwerkes, aber er war engagiert und übernahm gerne unterstützende Arbeiten, die ihm angetragen wurden. So trug er zum Beispiel bei den ersten großen Veranstaltungen des Netzwerkes in Bad Oeynhausen und im Hamburger Curiohaus wesentlich zum Gelingen bei. Im letzten Jahr verließ er das Netzwerk, weil er mit den neueren Entwicklungen im Netzwerk nicht einverstanden war. 

Claus unterrichtete über 30 Jahre Taijiquan und Qigong, meist in privaten Gruppen, aber auch in Sportvereinen. In den letzten Jahren war er zudem für das „Landesinstitut für Lehrerbildung und Schulentwicklung“ tätig.

Claus Albermann starb am 13. März 2017 im Alter von 69 Jahren, zuhause, wunderbar begleitet von seiner Familie.

Helmut Oberlack


Achtung Neu! BETRIEBSBERATUNGSHOTLINE 2017

jeden 1. Montag im Monat

13:00 bis 16:00 Uhr
Tel. 02251- 625 439

Unternehmensberatung Geld & Rosen GbR

Halte deine Mitgliedsnummer bereit, wenn du den Service nutzt!

Hier findest du alle Beratungsthemen.

 

Altervorsorge für Selbständige

Das TQN jetzt Bundesvereinigung hat gemeinsam mit mehreren großen Berufsverbänden ein Forderungspapier zur Altersversorgung für Selbständige erarbeitet. Federführend hierbei ist der Bund der Selbständigen. http://bund-der-selbstaendigen.de/ In dieser Woche wird das Papier an alle Landesregierungen und alle Akteure auf Bundesebene versendet. In der Folgezeit soll es Gesprächsrunden in Berlin geben.

 

 

 

Anerkennung durch die Zentrale Prüfstelle Prävention

Die Zertifikate unseres Netzwerkes werden als fachliche Anbieterqualifikation anerkannt. Darüber hinaus bedarf es des Nachweises eines Grundberufes wie er im Leitfaden Prävention auf Seite 65 definiert ist. Diejenigen, die diesen Grundberuf nicht haben, können stattdesseen 200 Zeitstunden Kursleitererfahrung in Taijiquan oder Qigong nachweisen. Dazu steht auf der Internetseite der Zentralen Prüfstelle Prävention (www. zentralepruefstelle-praevention.de) ein Formblatt zur Verfügung. Hier geht es zum Download des Formblattes, das als Muster ausgefüllt wurde.

Für Fragen rund um die Anträge bei der Zentralen Prüfstelle wende dich bitte an unsere Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.
Die. 18-19 Uhr, Do. 12-13 Uhr Fon 06081 587444.
Sollten Sie die Hotline in dieser Zeit nicht erreichen, dann wird gerade gesprochen. Bitte senden Sie eine E-mail. Unsere Supporterin meldet sich schnellstmöglich bei Ihnen.

Beispiele für Stundenbilder und unsere ZPP-geprüften Kurskonzepte für Taijiquan und Qigong können in der Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! angefordert werden.

 

Bundesvereinigung für Taijiquan und Qigong e.V.
- Das Netzwerk
 
Geschäftsstelle
Oberkleener Str. 23
35510 Butzbach
Deutschland

Sonja Blank - Leitung Geschäftsstelle
Daniela Urban - Mitarbeiterin
          
Telefon:    0700 888 666 55
    06447/88 59 37
Fax:   0700 888 555 66
    06447/88 60 204
E-Mail:   info@taijiquan-qigong.de

 Facebook

Anmeldung

Event Kalender

Juli 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31