BVTQ

Zertifizierung

Ausbildung und Zertifizierung

Du bist begeistert von Taijiquan oder Qigong und möchtest das auch gern unterrichten? Neben deinem Beruf, oder du kannst dir vorstellen, das Unterrichten zu deinem Beruf wird?

Das Berufsbild Taijiquan- oder Qigong-Kursleiter:in oder -Lehrer:in ist seit Jahren als freier Beruf anerkannt. Die Berufsbezeichnung ist jedoch gesetzlich nicht geschützt. 

Mit einer Ausbildung nach den Qualitätsstandards der BVTQ kannst du dich auf einem wachsenden Markt als qualifizierte:r Anbieter:in präsentieren. Die BVTQ gibt dir mit ihren Ausbildungsstandards eine Orientierung. Sie unterstützt mit ihren Ausbildungsleitlinien verschiedene Qualifizierungswege für Lehrende und deren selbst gewählte Schwerpunkte. Die Anerkennung durch die Krankenkassen ist eines, aber nicht das einzige Qualitätsmerkmal. 

Nach Abschluss deiner Ausbildung kannst dich von uns zertifizieren lassen und die BVTQ-Ausbildungsurkunde bzw. das BVTQ-Qualitätssiegel erwerben.

Ich suche eine Ausbildung

Du suchst eine Ausbildung als Kursleiter:in für Taijiquan oder Qigong? Mit einer zertifizierten Ausbildung hast du folgende Vorteile: Du erhältst ein solides Fundament für dich und deine Unterrichtstätigkeit. Du kannst die Qualität deiner Ausbildung mit unseren Zertifikaten werbewirksam nachweisen. Du erwirbst die Voraussetzungen für die Kurstätigkeit für Auftraggeber wie vhs, soziale Einrichtungen oder im Rahmen des betrieblichen Gesundheitsmanagements oder der betrieblichen Gesundheitsförderung.
Tipp: Bei der Wahl deiner Ausbildung schau dir das Ausbildungskonzept genau an.

Ich möchte das BVTQ-Qualitätssiegel

Nach Abschluss deiner Ausbildung kannst dich von uns zertifizieren lassen und die BVTQ-Ausbildungsurkunde bzw. das BVTQ-Qualitätssiegel erwerben. Mit der Antragstellung erkennst du gleichzeitig die Ethikrichtlinien der freien Gesundheitsberufe an. Die Dokumente gelten für 3 bzw. 5 Jahre und können danach verlängert werden.

ZERTIFIZIERUNG VON AUSBILDUNGSSTUFEN​

Zertifizierte Ausbilder:innen haben insgesamt 990 Stunden Ausbildungszeit und 1.000 Stunden Unterrichtserfahrung. Sie können selbstständig in allen Kompetenzstufen einer Ausbildung den fachpraktischen Teil unterrichten. Bei entsprechender Zusatzqualifikation können sie auch den fachwissenschaftlichen und fachübergreifenden Teil einer Ausbildung abdecken.

Lehrer:innen weisen 420 Stunden rein fachpraktische Kompetenzen und zusätzlich in 90 Stunden fachwissenschaftliche und fachübergreifende Kompetenzen, und mindestens 200 Stunden Unterrichtserfahrungszeit nach. Sie können Kurse und Workshops selbstständig leiten. Unter der Gesamtverantwortung eines Ausbilders können sie in einer Kursleiterausbildung eigenverantwortlich und in einer Lehrerausbildung als Assistent:innen unterrichten.

Kursleiter:innen Prävention erlernen in 180 Stunden rein fachpraktische Kompetenzen und zusätzlich in 180 Stunden fachwissenschaftliche und fachübergreifende Kompetenzen. Sie erfüllen die Anforderungen der GKV-Leitlinien. Das ermöglicht zusätzliche die Zertifizierung durch die ZPP. Sie können Kurse und Workshops selbstständig leiten. Unter der Gesamtverantwortung eines Ausbilders oder einer Ausbilderin können sie als Assistent:innen in einer Kursleiterausbildung eigenverantwortlich unterrichten.

Kursleiter:innen Professionell erlernen in 300 Stunden rein fachpraktische Kompetenzen und zusätzlich in 60 Stunden fachwissenschaftliche Kompetenzen. Sie können Kurse und Workshops leiten, in denen die Teilnehmer:innen Taijiquan bzw. Qigong kennenlernen können. Unter der Gesamtverantwortung eines Ausbilders können sie als Assistent:innen in einer Kursleiterausbildung eigenverantwortlich unterrichten.

Kursleiter:innen mit Lizenz B erlernen in 150 Stunden rein fachpraktische Kompetenzen und zusätzlich in 60 Stunden fachwissenschaftliche Kompetenzen. Sie können Kurse und Workshops leiten, in denen die Teilnehmer:innen Taijiquan bzw. Qigong kennenlernen können. Unter der Gesamtverantwortung eines Ausbilders können sie als Assistent:innen in einer Kursleiterausbildung eigenverantwortlich unterrichten.

Kursleiter:innen Praktiker erlernen in insgesamt 300 Stunden rein fachpraktische Kompetenzen. Sie können Kurse und Workshops leiten, in denen die Teilnehmer:innen Taijiquan bzw. Qigong kennenlernen können. Unter der Gesamtverantwortung eines Ausbilders/einer Ausbilderin, können sie als Assistent:innen in einer Kursleiterausbildung eigenverantwortlich unterrichten.

Übungsleiter:innen erlernen in 150 Stunden rein fachpraktische Kompetenzen. Sie haben die Qualifikation, Kurse und Workshops zu leiten, in denen die Teilnehmer:innen Taijiquan bzw. Qigong kennenlernen können.

Gut zu wissen:

  • Ausbildungsleitlinien (AL) 2021: Mitglieder mit Eintrittsdatum 2021 und später werden nach den neuen Ausbildungsleitlinien zertifiziert. Benutze bitte diese Formulare Antragsformular Lizenz A-F oder Antragsformular Lizenz G.
  • Bestandsschutz: Alle, die bereits zertifiziert sind, können ihr Zertifikat verlängern bzw. die nächst höhere Stufe beantragen.
  • Übergangsregelung: Alle, die 2018 bis 2020 ihre Ausbildung begonnen haben und vor Ende 2024 abschließen, können sich nach den alten AL zertifizieren lassen und kommen mit ihrem Kursleiterzertifikat noch in die ZPP. Antragsformular Kursleiter:in/Lehrer:in/Ausbilder:in
  • Upgrade auf neue Lizenzen: Zertifizierte nach alten Ausbildungsleitlinien (2013) können ein Upgrade auf neu Lizenzen erwerben. Dazu gelten folgende Regeln.

Vorteile einer Zertifizierung:

  • Du erhältst ein solides Fundament für dich und deine Unterrichtstätigkeit.
  • Du kannst die Qualität deiner Ausbildung mit unseren Zertifikaten werbewirksam nachweisen.
  • Du erwirbst die Voraussetzungen für die Kurstätigkeit für Auftraggeber wie vhs, soziale Einrichtungen oder im Rahmen des betrieblichen Gesundheitsmanagements  oder der betrieblichen Gesundheitsförderung.

Für die Anerkennung durch die Krankenkassen/ZPP braucht es 360 Stunden Ausbildung, davon 180 Stunden Fachwissenschaft. Die genauen Inhalte findest du in unseren Ausbildungsleitlinien, S. 17-18. Einige unserer zertifizierten Ausbilder bieten bereits Ausbildungen mit ZPP-Anerkennung an.

Zum Antragsformular

Welche Vorteile bietet die Kassenanerkennung?

Eine Anerkennung deiner Ausbildung durch die Krankenkassen ermöglicht, dass deine Kursteilnehmer:innen einen Anteil ihrer Kursgebühren erstattet bekommen. Bei öffentlichen Anbietern etwa in der betrieblichen Gesundheitsförderung und im Gesundheitsmanagement wird die Kassenanerkennung gefordert. Die Antragstellung erfolgt über das Portal der Zentralen Prüfstelle Prävention (ZPP). Der Aufwand für diese Anerkennung ist allerdings beträchtlich. Unser Support bietet einige Hilfestellung (Ansprechpartner: Sascha Lewin Behrens, Email über Kontaktformular oder donnerstags 13:30-14:30 Uhr unter +49 176  41912398).

Du brauchst dafür eine Ausbildung und ein Kursangebot nach Vorgaben der ZPP.

Ausbildung:

  • 180 Stunden Fachpraxis und zusätzlich
  • 180 Stunden Taijiquan oder Qigong bezogene Fachwissenschaft

Das entspricht einer  Zertifizierung als Kursleiter:in Prävention (Lizenz E) unserer Ausbildungsleitlinien. Bis Ende 2024 gilt noch eine Übergangsregelung, in der auch alte Ausbildungen akzeptiert werden (Bestandsschutz). 

Kursangebot: Dein Kursangebot muss den Vorgaben der ZPP entsprechen (Link zur ZPP-Hilfe und den GKV-Kriterien, S.3). Die BVTQ bietet ihren Mitgliedern diverse ZPP-zertifizierte Kurskonzepte zur Nutzung an: Taijiquan für Einsteiger, Qigong Acht Brokate und Shibashi Set 1.  

Zum Antragsformular

Für die Zertifizierung als Ausbilder:in unterstützen wir dich mit folgenden Schritten:

1. Beratungsgespräch
Bitte vereinbare hierfür einen Termin mit unserer Mitarbeiter:in für Zertifizierung. Fon: 06447 885937 oder zerti@tajiquan-qigong.de

2. Formlose Anfrage
Nach dem Beratungsgespräch stellst du eine formlose Anfrage auf Zertifizierung als Ausbilder:in im Gebiet Taijiquan oder Qigong. Dazu stellst du die Nachweise deiner eigenen Ausbildung zusammen und reichst diese ein. Die Zertifizierungsstelle führt eine Grobprüfung deiner Qualifikation als Ausbilder:in durch. Du erhältst ggf. Informationen, wenn noch was noch fehlt.

3. Antrag für die Zertifizierung als Ausbilder:in
Wenn auf den ersten Blick alles in Ordnung ist, erhältst du von uns das entsprechende Antragsformular und die Ethikrichtlinien der Freien Gesundheitsberufe. Nachdem du deinen Antrag eingereicht hast, prüfen wir deine Zertifizierungsvoraussetzungen. Nach erfolgreicher Prüfung erhältst du die Urkunde als Ausbilder:in (Lizenz G). Die Gebühr für die Zertifizierung als Ausbilder:in beträgt 200 €. Wird die Zertifizierung für Taijiquan und Qigong beantragt, fällt eine Gebühr von gesamt 350 € an. Die Gebühr ist nach Rechnungslegung zu zahlen. 

Du hast dann die Möglichkeit deine Ausbildungskonzepte (Curricula) zertifizieren zu lassen. Informationen dazu findest du im nächsten Reiter.

Zum Antragsformular

Absolventen deiner Ausbildungen bekommen ohne detaillierte Prüfung ein Zertifikat der BVTQ. Dazu braucht es ein von uns zertifiziertes Curriculum.

So geht’s 

  • Reiche bitte dein Ausbildungskonzept (Curriculum) für die Ausbildungsstufe ein,die du ausbilden willst. (Beispielsweise Lizenz E = ZPP-Anerkennung). Dieses wird durch unseren Prüfkreis geprüft. Hier geht es zum Antragsformular. Ausfüllen und per E-Mail senden an: zerti@taijiquan-qigong.de
  • Wirunterstützen dich bei dieser Arbeit, indem wir dir folgendes zurVerfügung stellen:
    • Handreichung zur Erstellung eines Curriculums
    • Tabelle: Differenzierung der Kompetenzen (detaillierte Aufgliederung derAusbildungsinhalte)
    • Vereinbarung über die Nutzung der BVTQ_Ausbildungsleitlinien

In den Curricula der Stufen D und E können die darunter liegenden Stufen mitbeantragt und mitzertifiziert werden (E mit A und B) und (D mit A, B und C). Das setzt eine entsprechende Berücksichtigung und Beschreibung dieser Stufen im Aufbau der Curricula voraus, siehe Handreichung zum Curriculum. Die Stufen A, B und C können jeweils auch einzeln zu den dann fälligen Gebühren beantragt werden.

Gebühren für dieZertifizierung von Curricula sind:

  • Stufe: LizenzE 100 €
  • Stufe: Lizenz D 100 €
  • Stufe: Lizenz A, B, C jeweils 50 €

Nach positiver Prüfung erhältst du eine Urkunde für dein zertifiziertes Curriculum.

Kooperation mit der Qilin-Akademie

Wenn du die Lizenz E (ZPP -Anerkennung) ausbilden willst, müssen alle fachwissenschaftlichen Inhalte von akademisch ausgebildeten Fachexperten unterrichtet werden. Hier bietet unsere Qilin-Akademie Unterstützung mit speziell konzipierten Ausbildungsmodulen an. Bei Interesse wende dich bitte an die Leiterin der Qilin-Akademie, Gudrun Geibig. Kommt eineZusammenarbeit zustande wird ein Kooperationsvertrag geschlossen. Du erhältst das LogoKooperationspartner der Qilin-Akademie. 

Qualität braucht Fortbildung

Kursleiter:innen und Lehrer:innen müssen nach 3 Jahren ihre Legitimation verlängern. Für Ausbilder:innen gilt eine Frist von 5 Jahren. Es braucht 12 Stunden Fortbildung im Jahr.

Zum Antragsformular

Antragsformular

So geht‘s:

  1. Formular auswählen und ausfüllen;  entweder das Antragsformular für den Bestandsschutz oder das Antragsformular Lizenzen
    • Bei Beantragung von Lizenzen bitte das Abschlussdokument deiner Ausbildung als Datei gemeinsam mit dem Antragsformular Lizenzen einreichen.
    • Bei Beantragung für Bestandsschutz bitte alle Ausbildungsnachweise chronologisch ordnen, durchnummerieren und einscannen und als pdf-Datei speichern. (Achtung: Quittungen und Rechnungen werden nicht als Ausbildungsnachweise akzeptiert.) Tabelle Ausbildungsübersicht für Taijiquan oder Qigong ausfüllen. Nummer/Was wurde unterrichtet/Wer hat unterrichtet/Wie viele Stunden/Wann wurde die Bescheinigung ausgestellt? Nachweise als Datei, Tabelle und Antragsformular Bestandsschutz einreichen. 
  2. Bitte sende deine Zertifizierungsunterlagen per E-Mail an: zerti@taijiquan-qigong.de

Die Bearbeitung dauert i.d.R. 3-4 Wochen.

So geht‘s:

  1. Nach dem Beratungsgespräch erfolgt die formlose Anfrage auf Ausbilderzertifizierung durch Einreichen der Nachweise und ausgefüllten Tabelle(n) über die Nachweise zu Taijiquan und/oder zu Qigong.
  2. Wenn auf den ersten Blick alles in Ordnung ist, erhältst du von uns:
  3. Sende uns bitte an zerti@taijiquan-qigong.de
    • das ausgefüllte Antragsformular
    • die Auflistung deiner Ausbildung in den xls-Tabellen
    • alle Ausbildungsnachweise als pdf-Datei und
    • die Auflistung deiner Unterrichtstätigkeit

Nach erfolgreicher Prüfung erhältst du deine Urkunde und eine Rechnung über 200 € oder für beide über 350 €.

So geht’s:

  1. Antragsformular ausfüllen.
  2. Alle Weiterbildungsnachweise chronologisch ordnen, durchnummerieren und einscannen. (Achtung: Quittungen und Rechnungen werden nicht als Ausbildungsnachweise akzeptiert.)
  3. Tabelle: Aus- und Weiterbildungsübersicht für Taijiquan und/oder Qigong ausfüllen. Nummer/Was wurde unterrichtet/Wer hat unterrichtet/Wie viele Stunden/Wann wurde die Bescheinigung ausgestellt
  4. Alles zusammen per E-Mail senden an: zerti@taijiquan-qigong.de

Die Bearbeitung dauert i.d.R. 2 Wochen.