Christel Proksch (1925-2010) hat Mitte der siebziger Jahre ihr Leben als Philosophin in abenteuerlicher Weise verändert. Ihr Weg führte sie quer durch Asien und schließlich zum Studium der chinesischen Sprache und Kalligraphie nach Taiwan. Dort lernte sie das Taijiquan aus der Schule Zeng Manqings kennen und war damit eine der ersten, die dieses Kulturgut nach Deutschland mitbrachte. Mit ihrer Begeisterung und ihrem charismatischen Unterricht öffnete sie für Tausende den Weg zur "Königin der Kampfkünste". Viele ihrer Schülerinnen und Schüler sind heute im In- und Ausland geschätzte Lehrer.

Von ihr ging der Impuls aus, dass Taiji-Spieler sich mit Gleichgesinnten zusammenschließen, um das Erlernte in der Tiefe zu erforschen und sich auszutauschen. Der Keim für das sich in den achtziger Jahren entwickelnde Taijiquan und Qigong Netzwerk war gelegt.

Brief von Christel an die Netzwerk-Gemeinschaft 1989

Einladung von Christel zu ihrem 65. Geburtstag

 

Christel Proksch erzählt aus ihrem Leben

Entnommen aus „Wir haben viel erlebt! – Jahrhundertfrauen erzählen aus ihrem Leben“ von Ute Karen Seggelke, 2007, Elisabeth Sandmann Verlag, GmbH, München. Veröffentlichung mit freundlicher Genehmigung der Autorin.

„Voller Dankbarkeit kann ich sagen, dass Wohlfühlen jetzt mein wichtigstes Lebensgefühl ist. Das ist mein Geschenk. Ich fühle mich wohl in meinem Körper und auch in meinem Geist und bin noch sehr agil. Ich habe viele Menschen um mich herum, mit denen ich kommunizieren kann. Früher hatte ich immer das Gefühl, alles bewältigen zu können. Ich hatte ein ungeheures Selbstvertrauen in meine Kraft und Energie und musste eher darauf achten, dass ich damit nicht meiner Umwelt auf die Nerven ging. Speziell von meinen Töchtern kam öfter die Frage: Bist du denn nie müde, Mutter?“ Mein Sohn dagegen fand es sehr schön, dass seine Mutter jederzeit aktiv und frisch war.

Dieses Selbstverständnis hat sich natürlich insofern verändert, als ich mich heute nicht mehr in der Lage fühle, alles bewältigen zu können. Ich brauche jetzt genügend Schlaf, was ich früher nicht brauchte. Weil meine Ohren sehr schlecht geworden sind, kann ich mich nicht mehr aktiv in jedes Gespräch einfädeln, und das gibt mir ein kleines Gefühl von Isoliertheit. Mein Selbstverständnis, wenn ich es also kurz zusammenfassen soll, ist nicht mehr so unbestritten kraftvoll, wie es einmal war, ich spüre doch langsam auch ein Nachlassen meiner Vitalität. Aber das finde ich normal. Weiterlesen

 

Literatur von und über Christel Proksch

 

  • Christel Proksch, Die Kunst der natürlichen Bewegung, Bakopa Verlag, Neuauflage 2009
  • DVD „Aus der Mitte heraus – Eine Begegnung mit Christel Proksch“, Produzent und Herausgeber: Bundesvereinigung für Taijiquan und Qigong – Das Netzwerk, 2008
  • Interview von Nils Klug (Taiji-Forum) mit Wilhelm Mertens während des Push Hands Treffens in Hannover 2011. https://taiji-forum.de/taichi-taiji/taiji-interviews/christel-proksch/

 

Abschied von Christel Proksch

Christel starb im September 2010.

Kondolenz an die Familie

Das Werk vollbringen,
sich selbst zurückziehn,
so ist des Himmels Weg.
Laotse, Tao Te King

Unsere verehrte Christel Proksch ist am 8. September 2010 gestorben. Wir verlieren in ihr eine großartige, feinsinnige und redegewandte Lehrerin, eine engagierte Vorreiterin für die Verbreitung der Taiji-Prinzipien.

Die Gründung eines Netzwerkes war ihre Idee. So wie sie es postulierte, öffnet uns die Arbeit an den Taiji-Prinzipien Wege in die Vielfalt ohne den Boden unter den Füßen zu verlieren.

Wir tragen diese Idee weiter und halten ihr Andenken lebendig.

In Trauer und Verbundenheit

Der Vorstand des Taijiquan & Qigong Netzwerkes Deutschland e.V.

 

Nachrufe

http://www.taichi-spielen.de/daniel-grolle/christel-proksch/72-profile/177-christel-proksch-memoriam.html

https://www.taijiquan-qigong.de/images/stories/TQN/pdf/Fachtexte/Taijiquan/Christel-Proksch-ein-Nachruf-Daniel-Grolle_2011.pdf  

Bundesvereinigung für Taijiquan
und Qigong e.V. - Das Netzwerk
 
Geschäftsstelle
Oberkleener Str. 23
35510 Butzbach
Deutschland

Sonja Blank - Leitung Geschäftsstelle
Susanne Kunath - Mitarbeiterin
          
Telefon:    06447/88 59 37
Fax:   06447/88 60 204
E-Mail:   info@taijiquan-qigong.de

 Facebook

Anmeldung

Event Kalender

September 2019
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30

Besucherzähler

Seit 01.01.2013 1750453

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok